h:h:m:h Fotodesign / Heinz Hermann Maria Hoppe
Foto: Gewaltige Baumwurzeln überwuchern einen Tempelkomplex in Angkor.
h:h:m:h / No. 6342 / Angkor / Kambodscha / 2013

Home

Bildserien Bergfotografie

Bildserien Reisefotografie

Bildserien Künstlerische Fotografie


Fotografie und Text: h:h:m:h Fotodesign. Copyright by: Heinz Hermann Maria Hoppe.
Das vorliegende Werk ist in allen seinen Teilen urheberrechtlich geschützt.
Impressum | Datenschutz


Bildserie Reisefotografie / Angkor – durchwachsene Geschichte / Kambodscha / 2013

Angkor – durchwachsene Geschichte.

Reisanbau machte die Khmer im 10. Jahrhundert reich. Über 1000 Tempel wurden zur Verehrung Vishnus im Dschungel des heutigen Kambodschas erbaut. Später durchstreiften Cham, Feinde der Khmer, die Tempel Angkors. Nach den Hindus kamen (und blieben) Buddhisten, 1586 der erste Europäer, ein portugiesischer Kapuziner namens António da Magdalena. Neugierig geworden durch die Beschreibungen der historischen Stadt, in der das heutige Weltkulturerbe Angkor Wat nur einen Teilkomplex ausmacht, folgten Missionare und Kaufleute, französische Wissenschaftler, Fotografen mit Plattenkameras und schließlich Touristen mit Smartphones. Von Anbeginn an durchwachsen biologische Strukturen die Tempel: Bäume demonstrieren auf beeindruckende Weise, wie dauerhafte Rückeroberung geht.


Fotografie: Mächtige Baumwurzel überwuchern Steinquader und Mauern eines Tempelkomplexes in Angkor.
h:h:m:h / No. 6452 / Angkor / Kambodscha / 2013

Fotografie: Eine lange Baumwurzel ist über Jahrzehnte an einer Mauer entlang gewachsen.
h:h:m:h / No. 6612 / Angkor / Kambodscha / 2013

Fotografie: Gewaltige Baumwurzeln umklammern die Wände eines Eingantores.
h:h:m:h / No. 6502 / Angkor / Kambodscha / 2013

Fotografie: Das Eingangtor eines historischen Tempelbereiches fällt fast in sich zusammen. Auch dieser Mauerabschnitt wird von einem Baum vereinnahmt.
h:h:m:h / No. 6512 / Angkor / Kambodscha / 2013

Fotografie: Mehrere Mammutbäume haben Quader der Grenzmauer auf dem Tempelgelände gesprengt.
h:h:m:h / No. 6563 / Angkor / Kambodscha / 2013

Fotografie: Eine reichverzierte Wand. Davor liegen viele Steinquader, auf denen ein Mammutbaum gewachsen ist.
h:h:m:h / No. 6645 / Angkor / Kambodscha / 2013

Fotografie: Mitten im Gang eines durch Mauern bewehrten Areales ist ein Urwaltriese gewachsen.
h:h:m:h / No. 6687 / Angkor / Kambodscha / 2013

Fotografie: Zwei reich verzierte Türen voller Ornamente sind von Wurzelwerk eingerahmt.
h:h:m:h / No. 6764 / Angkor / Kambodscha / 2013

Fotografie: Die Rinde der Giganten blättert ab vor der Kulisse der Ruinen.
h:h:m:h / No. 8239 / Angkor / Kambodscha / 2013

Fotografie: Ein dichtes Geflecht aus Baumwurzeln überzieht Steinquader im Vordergrund. Im Hintergrund ist eine Tempelkuppel zu sehen.
h:h:m:h / No. 6770 / Angkor / Kambodscha / 2013

Fotografie: Ein riesiges, in Stein gehauenes Gesicht blickt über Jahrhunderte in den Urwald.
h:h:m:h / No. 6823 / Angkor / Kambodscha / 2013

Fotografie: Der verschüttete Eingangsbereich eines Tempels. Im Hintergrund hat ein Baumriese ein Mauersegment fest im Griff.
h:h:m:h / No. 8423 / Angkor / Kambodscha / 2013

Fotografie: Hinter einem Blättervorhang schälen sich die Konturen eines Tempels heraus. So ähnlich muß es dem Entdecker der Tempelanlagen nach der Durchdringung des Urwaldes erschienen sein.
h:h:m:h / No. 6947 / Angkor / Kambodscha / 2013

Fotografie: Verwobene Strukturen von Gestein und Wurzelwerk. Von Menschen behauene Steine verbinden sich mit den Bäumen zu einer Einheit.
h:h:m:h / No. 8297 / Angkor / Kambodscha / 2013

Fotografie: Der Klammergriff eines Mammuts hat die steinerne Struktur zerstört. Nur Stützbalken können das fragile Gebilde noch zusammenhalten und vor dem Einsturz bewahren.
h:h:m:h / No. 8442 / Angkor / Kambodscha / 2013

Fotografie: Ein steinerner Löwe bewacht das Portal des Tempels. Daneben rankt Wurzelwerk und wird ihn auf Dauer vereinnahmen.
h:h:m:h / No. 8317 / Angkor / Kambodscha / 2013

Fotografie: Zwei Mammutbäume haben den Tempelkomplex überwachsen und wirken wie ein Stützskelett. Behauene Steine und Biomasse bilden eine unzertrennliche Einheit.
h:h:m:h / No. 8329 / Angkor / Kambodscha / 2013

Fotografie: Als würde man durch das Tor eintreten. Dahinter thront auf einem Steinhaufen ein Mammutbaum – wie ein Thronfolger.
h:h:m:h / No. 8403 / Angkor / Kambodscha / 2013

Fotografie: Risse durchfurchen das Mauerwerk. Das Gebilde wirkt, als würde es nur noch durch die Natur vorm Einsturz bewahrt, dabei waren es die Bäume, die die gebaute Struktur zerstört hat.
h:h:m:h / No. 8451 / Angkor / Kambodscha / 2013

Kontakt:

h:h:m:h Designstudio
Heinz Hermann Maria Hoppe
Diplom-Designer (FH)

Telefon +49 (0)89 20184595
Telefax +49 (0)89 20189594
hoppe@h-h-m-h.de
www.h-h-m-h.de

Tassiloweg 18
85737 Ismaning bei München
Germany


Die Zeit der langen Schatten


Nach oben

Home

Bildserien Bergfotografie

Bildserien Reisefotografie

Bildserien Künstlerische Fotografie