h:h:m:h Fotodesign / Heinz Hermann Maria Hoppe
Drei Koi-Karpfen mit farbigem Schuppenkleid schauen dem Betrachter direkt ins Auge.
h:h:m:h / No. 0274 / Kois – Aquarelle mit Flossen / 2012

Home

Bildserien Bergfotografie

Bildserien Reisefotografie

Bildserien Künstlerische Fotografie


Fotografie und Text: h:h:m:h Fotodesign. Copyright by: Heinz Hermann Maria Hoppe.
Das vorliegende Werk ist in allen seinen Teilen urheberrechtlich geschützt.
Impressum | Datenschutz


Künstlerische Fotografie / Kois – Aquarelle mit Flossen / 2012

Kois – Aquarelle mit Flossen

»Nishikigoi« – japanisch für Brotkarpfen – sind lebende ›Gemälde‹. Ihr Wert bemisst sich an der Kunstfertigkeit des Züchters. In der Kunstgeschichte tauchen Kois um 1870 als repräsentative Statussymbole des japanischen Adels auf. Als ›kybernetische Bilder‹ werden sie nicht an Museumswänden, sondern in wassergefüllten ›Vitrinen‹ präsentiert. Die Preise orientieren sich am internationalen Markt. Für Meisterwerke zahlen leidenschaftliche Sammler fünfstellige Beträge. Die ›Ausstellung‹ ist aufwändig: Naturteiche mit Schattenzonen, abgestimmte pH-, Sauerstoff-, Nitrit-, Nitrat-, Kupfer-, Ammonium- und Ammoniak-Werte, keimfreie Anlagen, Insektenfutter. Die ›Restitution‹ in regionale ›Kunstlandschaften‹ ist problematisch: Heimische Arten würden verdrängt werden. Ein ›Œuvre‹ kann nur von Experten interpretiert werden. Man kann die ›Werke‹ auch essen.


Quelle/Detaillierte Informationen zu Koi-Karpfen: https://de.wikipedia.org/wiki/Koi

Kontakt:

h:h:m:h Designstudio
Heinz Hermann Maria Hoppe
Diplom-Designer (FH)

Telefon +49 (0)89 20184595
Telefax +49 (0)89 20189594
hoppe@h-h-m-h.de
www.h-h-m-h.de

Tassiloweg 18
85737 Ismaning bei München
Germany


Die Zeit der langen Schatten


Nach oben

Home

Bildserien Bergfotografie

Bildserien Reisefotografie

Bildserien Künstlerische Fotografie